Ganz überraschend, nach sehr kurzer Krankheit, ist Emma am 22.Oktober 2019 über die Regenborgenbrücke gegangen.

Liebe Emmimi,

Mit dir hat alles begonnen. Du warst der süßeste Welpe, den man sich denken konnte. Als ich dich das erste Mal bei Helga sah, war mir klar, dieser schwarze Wollknäuel muss es sein!

Du hast alle unsere Erwartungen übertroffen! Bereits mit 1 Jahr hattest du die JEP und die BHP bestanden. Mit dir haben wir erste Ausstellungsluft geschnuppert. Aber es war schnell klar, dass das nicht dein Ding war. Viel lieber hast du deine Nase eingesetzt, ob auf der Jagd, beim Mantrailing oder beim Dummy.

Du warst ein ganz spezieller Hund, hast in kein Schema reingepasst, aber jeder, der dich sah, musste dich lieben.

Mit dir haben wir den Grundstein für die Fernajacks gelegt, wir konnten keine bessere Entscheidung treffen. Du hast uns wunderbare Nachkommen geschenkt und warst eine tolle instinktsichere Mutter, die ihren Welpen alle guten Eigenschaften, weitergegeben hat. Du warst der Ruhepol in unserem Rudel. Jeder Welpe wurde von dir mit unglaublicher Freude begrüßt und umsorgt. Du hast uns so viel gelehrt, ohne dich wäre alles anders heute.

Am 22. Oktober bin ich mit dir wegen einer Untersuchung in die Tierklinik gefahren und musste ohne dich wieder nach Hause fahren. Es hat mich umgehauen und unsagbar weh getan. Du warst immer in meiner Nähe...

Emma, wir lieben dich so sehr, irgendwann werden uns die schönen Erinnerungen an dich trösten..

 

 

Liebe Katie,

Mein Seelenhund, mein Immer-gute-Laune-Bärchen, meine große Kämpferin, jetzt hast du deinen letzten Kampf verloren.

So besonders wie du warst, so war auch dein Tag, wo du beschlossen hast, diese Welt zu verlassen.

Heiligabend 2019, im Beisein deiner Familie!

Du warst ein ganz aussergewöhnlicher Hund, temperamentvoll, immer gut gelaunt, verschmust und doch sehr stark und ausgeglichen.

Als Schulhund warst du phänomenal. Du hattest immer ein ganz besonderes Gespür dafür, wenn es einem Kind nicht so gut ging. Dann hast du dich zu diesem Kind gesetzt und ihm moralischen Beistand geleistet. Allein durch deine Präsenz hast du allen Kindern ein Wohlgefühl vermittelt. Die Kinder haben dich abgöttisch geliebt.

Dann hat dein Rückenmarkinfarkt 2015 vieles verändert. Trotzdem warst du immer noch genauso lebensfroh, hast gekämpft und alles mitgemacht, bis du wieder laufen konntest.

Nun hast du uns verlassen, unverhofft und unerwartet und viel zu früh.

Katie, wir sehen uns wieder, irgendwann, irgendwo ..

Ich werde dich immer lieben!

Buff - Fernajacks Buff 9. August 2012 - 31. August 2020

Lieber Buff, Biffy, Buffelchen,

Mein ganz großer kleiner Mann, der einzige "Kerl" im Rudel, mein tapferer kleiner Held, der Krebs war stärker als deine Kraft, und du hattest alles so tapfer mitgemacht.

Du warst ein ganz einzigartiger Hund. Bei jedem, der dich kennenlernen durfte, hast du einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Wenn du jemanden leiden konntest, hast du das ganz deutlich gezeigt. Umgedreht aber auch, dann hast du dich gar nicht gezeigt. Du warst mein Indikator, bei Welpengesprächen.

Jeden Tag hast du die Näpfe eingesammelt und mir zum Abwaschen gebracht. Ich musste dir das nie groß zeigen, du hast einfach gemacht. Fiel mir was runter, warst du gleich zur Stelle.

Du warst kein Showhund, kein Deckrüde, aber eine ganz große Persönlichkeit.

Nun müssen die Mädels ohne dich auskommen und wir auch. Du wirst uns schrecklich fehlen.

Jetzt bist du bei Emma, die du so sehr vermisst hast, dass du krank wurdest, und bei Katie, die hinter dem Regenbogen auf dich warten.

Adieu mein Kleiner.